Spaß mit Wellen

Nachdem ich nun die Chemieprüfung mehr oder weniger erfolgreich hinter mich gebracht habe, kann ich mich wieder meinen privaten Forschungen widmen 😉 . Dass ich noch nicht wieder ganz von der physikalischen Chemie frei bin (is ja auch sehr interessant) sieht man an meinem letzten Experiment.

Ich wollte mal mit der Darstellung von periodischen Funktionen arbeiten. Das Bild wird Pixel für Pixel von einem kleinen Javacode gemalt. Die konzentrischen Kreise sind überlagerte Sinusfunktionen mit verschiedenen Frequenzen und jeweils auf der X-Achse verschoben. Am meisten Probleme hat mir allerdings gemacht, dass der Arcus Sinus nur auf [-pi/2;+pi/2] abbildet. Kann man ja nicht wissen ^^. Deshalb saß ich an den Farben auch etwas länger :-) .

Wie auch immer… ich werde mich wohl jetzt wieder den Fluids zuwenden – diesmal nach der Dissertation “Rigid, Melting, and Flowing Fluid” von Mark Carlson. Im Gegensatz zum Standardpaper “Realistic Animation of Liquids” von Foster et al werden hier vor allem die numerischen Rand- und Stabilitätsbedingungen recht ausführlich beschrieben. Beim letzten Mal musste ich da überwiegend raten. Hoffentlich wird das was :-) .

Contact

Alexander Gitter
contact at agitter net