Say Say Say!

Mal wieder ein Post der Kategogie “Misc – und doch hauptsächlich Informatik”.

Man kann ja nie genung Projekte aus heiterem Himmel auf Eis legen und gleichzietig Neue anfangen. So trug es sich vor einigen Tagen zu, dass ich den guten alten Roger fragte, was man mal bauen könnte. “Mach einen Chip-8 Emulator!”

Zunächst stand ich der Idee ja noch etwas skeptisch gegenüber – zu einfach 😉 zu wenig, war schonmal da. Aus schierer Langeweile, die schon in Verzweiflung umzzukippen drohte, hatte ich damit dann aber doch angefangen. Mit Python. Und mit Pygame.

Der eigentliche Code ist hässlich, schlecht kommentiert (ganze 17 Minikommentare auf ~300 Zeilen), arg zusammengehackt, unvollständig und bei großen Pixelgrößen sehr langsam.

Die besten Vorraussetzungen also um das Ding auf die Welt loszulassen.

Programme findet man im Netz (z.b. hier). Falls mal was nicht funktionieren sollte, dann liegt was wohl daran dass wie gesagt noch nicht alle Opcodes implementiert sind. Der Emulator bricht dann ab und schreibt den fehlenden Code auf stdout. Wer also noch was machen möchte guggt bei Wikipedia und/oder hier.

Desweiteren

Nuja… außerdem habe ich meine exklusiven Tipps zu den WSI Pools in das Wiki übertragen. (Bisher waren die nur intern für ein paar Auserwählte einsehbar.)

Ich war mit dem Matze auf WG-Beschauung. Die entsprechenden Logs davon gibts auf seinem Blog. Heute waren wir in zwei Verbindunghäusern – was uns dort widerfahren ist wird sicherlich auch in Kürze bei Herrn Hirt zu lesen sein.

Dass Data Visualization und Infografiken auch Kunst sein können zeigen Videos wie diese.

Da gibts auch ein cooles Blog.

Contact

Alexander Gitter
contact at agitter net